Politische Intrige? – Die Aufhebung des Zisterzienserinnenklosters

Kaiserurkunde von 1787

Ankündigung der Sonderausstellung vom 19. September bis 1. November 2020

Staatskunst, diplomatische Meisterleistung oder politische Intrige? Anlässlich des 300. Geburtstags Justus Mösers setzt sich ein Ausstellungsprojekt mit dessen Wirken kritisch auseinander. Aus unterschiedlichen Perspektiven sollen an den Standorten Bersenbrück, Schledehausen und Fürstenau Bereiche Mösers politischer Tätigkeiten im Jahr 1786 und deren Auswirkungen beleuchtet werden. Im Hinblick auf die Aufhebung des Zisterzienserinnenklosters, liegt am Ausstellungsort Bersenbrück im Museum im Kloster der Fokus auf der politischen Intrige. Unter anderem soll hier die Urkunde Kaiser Josephs II gezeigt werden, die die Schließung einst besiegelte. Im Innenhof des Museums wird eine thematisch abgestimmte Ausstellung mit Grafiken des Künstlers Paul Wessler zu sehen sein. Mehr Informationen zum umfangreichen Projekt finden Sie unter folgendem Link: www.justus-moeser-ausstellung.de